Stadtmarketing Hilden

Bag Untersuchung

BAG Untersuchung Kundenverkehr
Die Zahlen für die Stadt Hilden und die Vergleichsstädte

Im Oktober 2004 führte der Handelsverband BAG in Kooperation mit dem Institut für Handelsforschung an der Universität zu Köln (IfH) eine bundesweite Kundenbefragung in 28 Städten durch. Die Befragung erstreckte sich über drei Einkaufstage (Samstag, 02. Oktober, Donnerstag, 07. Oktober und Freitag, 08. Oktober 2004).

Woher kommen die Kunden?

Rund 75% der in der Hildener Innenstadt befragten Kunden kommen aus Hilden, 25% von außerhalb. Die Kunden von außerhalb kommen aus Düsseldorf (5,2%), Langenfeld, Erkrath und Haan (je 3,5%).

Im Vergleich mit den Städten ähnlicher Größenordnung wie Hilden lässt sich feststellen, dass dort der Anteil der Besucher von außerhalb vor allem an Samstagen höher ist.

Wie gelangt man in die Stadt?

Über 30% der Besucher der Innenstadt gelangen zu Fuß dorthin. Rund 17% besuchen die Innenstadt mit dem Fahrrad. Etwa 12% gelangen mit dem Bus in die Innenstadt. Hauptverkehrsmittel ist jedoch der PKW, der vor allem an Samstagen einen Anteil von über 40% aufweist.

Im Vergleich zu den Städten gleicher Größenklasse lässt sich feststellen, dass man Hilden als Fußgänger- und Fahrradfahrerstadt bezeichnen kann, da die Anteile dieser Verkehrsmittel für Hilden deutlich höher liegen.

Weiterhin wurde danach gefragt, inwieweit die Besucher mit der Erreichbarkeit der Innenstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. mit dem PKW zufrieden sind. Über 80% der Befragten sind mit der Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln zufrieden oder sehr zufrieden. Ähnliche Werte gelten für die Erreichbarkeit mit dem PKW.

Die Kunden in den Vergleichsstädten bewerten die Erreichbarkeit Ihrer Innenstädte deutlich schlechter.

Wie beurteilen die Kunden das Angebot?

Ca. 54% der Kunden beurteilen das Angebot in Hilden positiv, knapp 30% sind „eher unzufrieden“ und 16% sind „unzufrieden“ und „sehr unzufrieden“.

Das Urteil der Kunden in den Vergleichsstädten fällt in diesem Punkt deutlich besser aus: Knapp 69% sind mit dem Angebot in ihren Städten „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“, etwa 21% eher „unzufrieden“ und 10% „(sehr) unzufrieden“.

1. Stadt Hilden    2. Stadt Hilden

Wie zufrieden sind die Besucher mit der Einkaufsatmosphäre?

Die Untersuchung zeigt, dass im Schnitt 82% der Befragten mit der Einkaufsatmosphäre in Hilden zufrieden oder sehr zufrieden sind.

In den Vergleichsstädten beurteilen die Besucher die Atmosphäre ähnlich.

Wie wichtig ist die Innenstadt/das Geschäftsviertel für Einkäufe?

Für ca. 45% der Befragten ist die Hildener Innenstadt der wichtigste Einkaufsort. Ebenfalls 45% geben an, dass die Hildener Innenstadt nur einer von mehreren Einkaufsorten ist, den sie nutzen.

In den Vergleichsstädten ist für lediglich 36% der Befragten die jeweilige Innenstadt der wichtigste Einkaufsort, 50% geben an, mehrere Möglichkeiten zu nutzen.

Wie alt sind die Besucher der Hildener Innenstadt?

An allen Befragungstagen stellte die Altergruppe der 51-65jährigen den deutlich größten Anteil der Besucher der Hildener Innenstadt.

Im Vergleich zu den anderen Städten sind die Besucher der Hildener Innenstadt tendenziell älter, insbesondere fehlen in Hilden die Besucher bis 25 Jahre.

Kennen Sie den Park & Smile?
(In Hilden wurden stadtspezifisch Bekanntheitsgrad und Nutzung des Park & Smile abgefragt.)

Im Schnitt war 54% der Befragten der Park & Smile bekannt (59% der samstags Befragten) und 46% haben ihn schon einmal benutzt.

 

Comments are closed.

Verkaufsoffene Sonntage 2017

  • 17. September 2017
  • 05. November 2017
  • 03. Dezember 2017
  • Slideshow