Das Crossover Bandmeeting ist ein intensives Arbeitswochenende, in dessen Verlauf Profis und Amateure der Jazzmusik miteinander ein Programm erarbeiten, welches am Ende des zweiten Arbeitstages im Rahmen eines öffentlichen Konzertes gemeinsam aufgeführt wird.

Das Besondere an diesem Workshop ist, dass – im Unterschied zum Summerjazz mit dem reinen Dozentenkonzert und dem reinen Teilnehmerkonzert – beim Abschlusskonzert Amateure und Profis gemeinsam auf der Bühne stehen und miteinander musizieren.

Die Zusammenarbeit mit professionellen Jazzmusikern bringt bei den Laien vieles auf den „Punkt“ und lässt den Workshop zu einer besonders reichen Erfahrung werden.

Im Verlauf der intensiven Probenarbeit werden folgende Punkte thematisiert:

  • Was die die essentiell wichtigen Punkte bei der Bandarbeit?
  • Wie bereite ich eine Probe sinnvoll vor?
  • Wie probe ich effizient, konzentriert und lerne schnell?
  • An welchen Schwierigkeitsgrad kann ich mich mit meinen vorhandenen Fähigkeiten heranwagen und vor ein Publikum stellen?

Unser Summerjazz Hilden zeigt seit 2009, dass die konkrete Zusammenarbeit von „Beginners“ und fortgeschrittenen Amateuren mit „Professionals“, und gerade der Kontakt zwischen diesen verschiedenen Levels, den Workshop zu einer besonders reichen Erfahrung werden lässt. Die Teilnehmer des Crossover Bandmeeting Hilden werden in organisatorischer sowie inhaltlicher Hinsicht sehr von unseren diesbezüglichen Erfahrungen profitieren.

 

Unterbringung

Die Teilnehmer werden über uns im Hotel am Stadtpark, Klotzstr. 22 in Hilden untergebracht, es steht ein Kontingent an vergünstigten Einzel- und Doppelzimmern mit Frühstück für die Teilnehmer/Innen des Crossover zur Verfügung.

Das Hotel verfügt über eine Tiefgarage, Sauna, Schwimmbad und kostenloses WLAN.

Die Blue Note Bar, in der die abendlichen Sessions, sowie das Teilnehmerabschlusskonzert stattfinden, befindet sich im Hotel.

 

Übezeiten

Dieses Jahr wird es wegen großer Nachfrage eine längere Mittagspause von 13 bis 15h geben: In dieser Zeit kann auch in den Unterrichtsräumen geübt werden.

 

Weitere Infos unter:

www.crossover-hilden.de